Link verschicken   Drucken
 

Freispielzeit

Freispielzeit in unserer Einrichtung

 

Das Freispiel bietet unseren Kindern die Möglichkeit, sich nach ihren momentanen

 

individuellen Bedürfnissen zu beschäftigen. Spielpartner und Spielmaterial werden selbst ausgewählt. Die Freispielphase bei uns im Kindergarten ist keinesfalls gleichzusetzen mit einer „Jeder-macht-hier-was-er-will“ Mentalität.

 

Wir fördern im Freispiel in ganz besonderer Form das kindgemäße Lernen. Jedes Kind hat einen eigenen individuellen Lern- und Spielrhythmus. Unsere Angebote in der Freispielzeit setzen hier an. Sie geben Anregung, neue Impulse und fördern individuell. Bis zum Ende der Freispielzeit können die Kinder sowohl in der eigenen Gruppe, als auch in den anderen Gruppen, in Halle, Garten und Turnhalle spielen bzw. Angebote nutzen.

 

Das ganze Haus steht ihnen während der Freispielzeit zur Verfügung. Die Kinder beginnen ihren Tag nach ihrem individuellen Bedürfnis. Manche Kinder brauchen noch etwas Zeit zu beobachten bevor sie ins Geschehen übergehen, andere finden gleich ihre Beschäftigung oder ihre Freunde. Einige brauchen früh erst einmal Kontakt zu den Erzieherinnen, möchten erst einmal etwas „kuscheln“.

 

Für alle Kinder beginnt um 9.00 Uhr der tägliche Morgenkreis in unserer Turnhalle. Hier wird gesungen, gruppenübergreifende Angebote vorgestellt, zum Geburtstag gratuliert und neue Lieder vorgestellt. Anschließend beginnt wieder die Freispielzeit. Hier ergeben sich für die Kinder vielfältige Spielmöglichkeiten. Damit das Spiel sich entwickeln und entfalten kann, ist es notwendig, dass unsere Räume und unser Beschäftigungsmaterial Kinder anregen und ihren Bedürfnissen entsprechen.

 

Wir Erzieherinnen tragen durch unser pädagogisches Wissen dazu bei, diese kindgemäße Umgebung vorzubereiten und sind als Spiel- und Ansprechpartner für die Kinder da.

 

Die Angebote sind über den ganzen Tag verteilt. Jedem Kind steht ein gewisser Zeitraum zur Verfügung, um die Angebote seinem Rhythmus anpassen zu können.

 

Alle Kinder haben somit die Möglichkeit an den Angeboten in den eigenen Gruppen, aber auch in den anderen Räumlichkeiten des Kindergartens teilzunehmen. Die verschiedenen Angebote zielen auf themenbezogenen Bildungs- und Erziehungsbereiche des bayrischen Bildungs- und Erziehungsplans.

 

Zusätzlich gibt es auch Angebote, die auf die entsprechende Förderung der verschiedenen Alters- bzw. Entwicklungsstufen abgestimmt sind. An diesen Arbeitseinheiten nehmen dann auch alle Kinder dieser Alters- oder Entwicklungsstufe teil. Das Freispiel endet mit dem gemeinsamen Aufräumen der Gruppe.